Technische Informationen

Sämtliche Brandschutzgläser von Pyroguard wurden als Bestandteile passiver Brandschutzsysteme streng geprüft. Gemäß Prüfung nach europäischen Normen liegen Testergebnisse für zahlreiche Brandschutzverglasungen vor, darunter: Brandschutzfenster, Brandschutz-Trennwände und Brandschutztüren.

Damit Sie flexibel angewendet werden können, wurden die Verglasungssysteme mit Rahmen aus Hart- und Weichholz, Stahl und Aluminium umfassend geprüft.

Brandprüfungen

Holzsysteme

  • Verfügbar sind Hart- und Weichhölzer.
  • Die Rohdichte sollte je nach Ergebnis der Brandprüfung zwischen 450 kg/m3 und 750 kg/m3 liegen (wenn eine Prüfung beispielsweise mit Weichholz abgenommen wurde, gilt die Bestätigung automatisch auch für eine Hartholzkonstruktion).

Versuchsbedingungen

  • Verglasungssysteme mit Holz-, Stahl- oder Aluminiumrahmen
  • Geprüft in unabhängigen Versuchsöfen (TNO, Efectis, Exova und Chiltern Fire)
  • Die Versuchsöfen sind mit Brennern ausgestattet, um reale Bedingungen zu reproduzieren.
  • Bruchprüfungen und Akustiktests an Rahmenkonstruktionen bei zugelassenen Prüfinstituten
  • Für das Testprotokoll und die Ergebnisse gelten die europäischen und britischen Normen, damit diese den regionalen und nationalen Bauvorschriften entsprechen.

Normen

Brandschutz

  • EN 1364 Trennwände
  • EN1634 Türen und Fenster
  • BS 476-22 nicht tragende Bauteile

Sicherheit

  • BS EN 12600 Pendelschlagtest

Akustik

  • EN 140/3 Luftschalldämmung